google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg Ansturm auf Weihnachtsmarkt

Ansturm auf Weihnachtsmarkt


Am 10. Dezember hatte die Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg zum ersten Weihnachtsmarkt geladen. Ab 14.00 Uhr warteten insgesamt 16 Stände, Fahrgeschäfte und ab 16.30 Uhr sogar der Weihnachtsmann auf zahlreiche Besucher. Und die kamen in Scharen.

»Wir haben gehofft, dass die Böhlitz-Ehrenberger unser kleines Weihnachtsmarktprojekt gut annehmen. Aber dass der Markt so gut ankommt, damit haben wir bei der ersten Ausgabe nicht gerechnet«, so die Vorsitzende der Bürgergesellschaft, Angelika Hartelt-Just. Doch von Anfang an. Bereits ab 10.00 Uhr bauten die Gewerbetreibenden, Schulen, Kindergärten und die Feuerwehr ihre Stände auf dem Platz neben dem Feuerwehrgerätehaus auf. Pünktlich um 14.00 Uhr öffnete dann der Markt seine Pforten. Bereits um diese frühe Uhrzeit fanden sich zahlreiche Gäste auf dem Gelände ein, um sich ein Bild von den Angeboten zu machen. So boten zahlreiche Gewerbetreibende aus dem Ort ihre Waren, Geschenke und Präsente feil. Das Angebot reichte von weihnachtlichen Laubsägearbeiten über Adventskränze und -sterne über Geschenkideen bis hin zu selbstgebackenen Plätzchen der 10. Klassen der Heinrich-Pestalozzi-Oberschule, die sich damit einen Obolus zu ihrer Abschlussfahrt verdienen wollten. Natürlich durften Glühwein, Kaffee und Stolle nicht fehlen. Diese gab es bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Für den größeren Hunger und Durst war auch gesorgt. Von Steak bis zum Flammkuchen gab es hier für jeden Geschmack etwas. Für die Kinder gab es eine Eisenbahn, eine Bastelstraße, die durch den Kindergarten Gundorfer Sonnenkinder betreut wurde, und sie konnten Weihnachtsplätzchen backen.

Kurz vor dem Fackelumzug füllte sich der Platz neben der Feuerwehr fast bis auf den letzten Meter. Besagter Fackel- und Lampionumzug führte, angeführt von der Feuerwehr, einmal um den Marktplatz, der durch einen passenden Sonnenuntergang in rotes Licht getaucht war. Zurück auf dem Weihnachtsmarkt dauerte es nicht lange, bis der Weihnachtsmann mit dem Feuerwehrauto vorgefahren kam. Der Schlitten musste aufgrund des fehlenden Schnees leider am Nordpol bleiben. Der Weihnachtsmann nahm sich Zeit für jedes Kind und wurde mit zahlreichen Gedichten und Liedern von den Kindern belohnt. Jedes Kind bekam dann auch eine Kleinigkeit aus dem Geschenkesack, der durch zahlreiche Sponsoren und durch die Vorstandsmitglieder der Bürgergesellschaft gefüllt wurde. Zur Erinnerung konnte sich dann noch jedes Kind mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen. Nach fast zwei Stunden verabschiedete sich dann der Weihnachtsmann.

Freunde des Weihnachtsliedersingens kamen danach auf ihre Kosten. Begleitet vom Posaunenchor stimmten die Marktbesucher in den gemeinsamen Gesang ein. Chorleiter Martin Hirse eröffnete dieses Weihnachtsliedersingen von hoch oben aus dem Rettungskorb der Drehleiter und erhielt dafür großen App laus. Das offizielle Programm endete dann gegen 20.00 Uhr. Doch den Gästen gefiel es so gut, dass sie noch lange am Weihnachtsfeuer zusammensaßen.

»An dieser Stelle möchte ich allen Helfern und Organisatoren, Gewerbetreibenden, der Pestalozzischule, dem Kindergarten Gundorfer Sonnenkinder, Christopher Werge und natürlich den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr danken«, so Hartelt-Just. »Ohne euch wäre der Weihnachtsmarkt nicht so ein Erfolg geworden. Natürlich danke ich auch allen Besuchern unseres Weihnachtsmarktes. Wir waren von der Resonanz überwältigt. Wir werden eure Anregungen, euer Lob und eure Kritik mitnehmen und in unseren Vorbereitungen besprechen. Den Ruf nach einem größeren Platz haben wir vernommen, doch ein neuer Platz muss zahlreiche Bedingungen (wie zum Beispiel Starkstromanschluss, Wasser und Abwasser, sanitäre Anlagen etc.) erfüllen und ein weitläufiger Platz kann der Stimmung auch abträglich sein. Wir werden schauen, was sich findet.

Wer hierzu Ideen hat oder sich in die Organisation einbringen möchte, den bitte ich uns zu kontaktieren entweder per E-Mail unter info@bgbe.de oder unter Telefon 01 77/2 62 36 69 oder persönlich zu unseren Vorbereitungssitzungen.

Weitere Fotos des 1. Weihnachtsmarktes Böhlitz-Ehrenberg gibt es hier >>

#Weihnachtsmarkt #BöhlitzEhrenberg #DenisAchtner #BürgergesellschaftBöhlitzEhrenberg

11 Ansichten

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2020 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram