google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg Zusammenarbeit gewährleistet

Zusammenarbeit gewährleistet


Aus Anlass des 90. Jubiläums einer Übung des Leipziger Feuerwehrverbandes e. V. am 30. Mai 1928, 19.00 Uhr, in Rückmarsdorf fand zum gleichen Tag, Uhrzeit und Ort mit den heute noch vorhanden und aktiven Feuerwehren eine gemeinschaftliche Übung statt. Ziel dieser Übung war die Zusammenarbeit der Feuerwehren aus den unterschiedlichen Kreisen bzw. Gemeinden zu überprüfen und natürlich zu fördern. Hauptaugenmerk lag auf dem Gebiet der Kommunikation. Es wurden auch die Vorteile der neuen »Integrierten Regional Leitstelle (IRLS)« getestet und erprobt. Im Ergebnis kann man feststellen, dass die Feuerwehren auf dem Gebiet der Gefahrenabwehr wieder ein Stück zusammengerückt sind und die politischen Grenzen keine Probleme mehr bedeuten.

Folgende Feuerwehren haben an dieser Übung teilgenommen: Landkreis Leipzig Land, Stadt Markranstädt: Freiwillige Feuerwehr Lindennauendorf; Landkreis Nordsachsen, Stadt Schkeuditz: Freiwillige Feuerwehr Dölzig; Kreisfreie Stadt Leip­zig: Berufsfeuerwehr Leipzig, Freiwillige Feuerwehr Burghausen, Freiwillige Feuerwehr Böh­litz-Ehrenberg, Freiwillige Feuerwehr Miltitz, Freiwillige Feuerwehr Rückmarsdorf.

Angenommenes Ereignis war ein Brand in der Kindertagesstätte »Spatzennest«, An der Teichmühle in Rückmarsdorf mit zwei vermissten Personen. Die zuerst eintreffenden Wehren von Rückmarsdorf und Lindennaundorf nahmen unter Verwendung eines Schutzrohres die Suche nach den Personen auf. Diese wurden schnell gefunden, ins Freie gebracht und medizinisch versorgt. Die Brandstelle wurde ebenfalls schnell lokalisiert und mit zwei Rohren im Innenangriff sowie einem Rohr über die Drehleiter von außen bekämpft. Als zweiter Schwerpunkt wurde die Löschwasserversorgung getestet.

Die Kameraden der FF Burghausen und FF Dölzig stellten diese über lange Wege vom Zschampert sicher. Entgegen aller Bedenken, dass aufgrund der langen Trockenheit dieser Bach zur Löschwasserversorgung nicht geeignet sei, konnte stabil die notwendige Wassermenge gefördert werden. Es kann eingeschätzt werden, dass alle Kräfte, trotz hoher Außentemperaturen, die gestellten Aufgaben in vollem Umfang und mit hoher Qualität ausgeführt haben. Die Auswertung der Übung fand auf dem Bienitz, im Umfeld der »Alten Wache« statt. Hier wurde durch den Vorstand des Leipziger Feuerwehrverbandes e. V. und dem Einsatz­- führungsdienst der Berufsfeuerwehr Leipzig den Kameraden der Dank für ihr Engagement und die Einsatzbereitschaft übermittelt.

Im Anschluss sorgte die Versorgungseinheit der FF Böhlitz-Ehrenberg für einen kleinen Imbiss und ein kühles Getränk. Hierfür recht herzlichen Dank. Unser Dank gilt auch allen Helfern und Unterstützern, besonders Frau Kauka von der Kita »Spatzennest«, ohne deren Zustimmung und Mitwirkung diese Übung nicht stattgefunden hätte. Sehr erfreut waren wir über die zahlreichen Zuschauer, besonders über die »alten« Kameraden, aber auch die Vertreter der Ortschaftsräte, Ortsvorsteher, Stadtwehrleiter und Vereinsvorstände. Unser Dank gilt deren Interesse. Gut Wehr!

i. A. Christian Hofmann

#FreiwilligeFeuerwehrBöhlitzEhrenberg #LeipzigerFeuerwehrverbandeV #Übung

45 Ansichten

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2020 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram