30er Zonen & statistische Trennung

Aktualisiert: 13. Dez 2019


Aus der Ortschaftsratssitzung Burghausen

Nach der Begrüßung der Bürger und der anwesenden Ortschaftsräte wurde Herr Klaus Raecher als neues und 6. Mitglied des Ortschaftsrates verpflichtet. Wir wünschen ihm viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit für unseren Ort. Im Tagesordnungspunkt fünf ging es um den Fußweg Bienitzstraße, parallel zum Kanal. Der Ortschaftsrat stimmte zu, dass der Haushaltantrag zurückgezogen wird, weil die Maßnahme erledigt ist. Frau Korsave vom Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA) Leipzig hat zugesichert, dass der Rest bis in die Kurve noch erledigt wird.

Weiter ging es im Punkt sechs um die vom Ortschaftsrat schon lange geforderte Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h an der Merseburger Str. zwischen »Grüner Bogen« und »Ochsenweg«. Es gibt dort regen Fußgängerverkehr, aber weder Fuß- noch Radweg. Ein Abbiegen von Fahrzeugen nach links auf die Merseburger Str.aße ist jedes mal ein gefährliches Abenteuer. Ab Kanalbrücke Miltitzer Straße bis Gundorfer Straße fordern wir ebenfalls Tempo 30, damit vor allem die Schulkinder auf dem schmalen Fußweg gefahrloser zur Bushaltestelle gehen können. Nach langer Diskussion versprach Herr Schulz (VTA), unsere Forderungen nochmals zu prüfen.

Weitere Themen mit dem VTA waren Instandhaltungsarbeiten am Ochsenweg/Neuburghausener Weg/«Wendestelle« Bienitzstraße und die Instandsetzung des Pappelweges (letztes unbefestigtes Stück von Bienitzstraße Richtung Miltitzer Straße). Eine Realisierung dieser Arbeiten wurde uns versprochen. Termine konnten aber nicht genannt werden.

Im Tagesordnungspunkt sieben wurde beschlossen, genau wie Rückmarsdorf einen Antrag auf statistische Trennung der Ortsteile Rückmarsdorf und Burghausen bei der Stadt einzureichen. Bisher wurden die Ortsteile immer gemeinsam erfasst, so dass die Statistik für die Ortsteile wertlos ist. In der Bürgerfragestunde wurde angeregt, die gewählten Mitglieder des Stadtrates verstärkt in die Arbeit des Ortschaftsrates einzubeziehen.

Unter »Sonstiges« wurde nochmals über die Durchführung des Ortsfestes im nächsten Jahr diskutiert. So wie es im Moment aussieht, werden wir kein Ortsfest mehr veranstalten, sondern uns auf einen »Tag der offenen Tür« des Heimatvereins beschränken. Begründung: das Interesse der Bürger von Burghausen am Ortsfest hat stark nachgelassen. Außerdem finden sich trotz aller Aufrufe keine Helfer für Auf- und Abbau. Die Mitglieder des Heimatvereins schaffen die anstehenden Arbeiten aus alters- und gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Die Kinderweihnachtsfeier wird am 7. Dezember stattfinden. Wir bitten dringend um Hilfe beim Auf- und Abbau. Sollte auch hier die Hilfe ausbleiben, müssen wir leider über ein Ende dieser schönen Tradition nachdenken. Über entsprechende Aushänge werden Sie dazu noch informiert und zur Hilfe aufgerufen.

Zuletzt noch zwei Informationen: Am 17. November, dem Volkstrauertag, findet ab 11.00 Uhr eine Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Dorfplatz statt. Für die Seniorenweihnachtsfeier am 6. Dezember bitten wir um Anmeldung bis spätestens 28. November (Briefkasten Heimatverein am alten Gemeindeamt).

#OrtschaftsratBurghausen #Ortschaftsratssitzung #Verkehr #StatistischeTrennung #Burghausen

0 Ansichten

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2020 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram