google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg Erfolge beim Nahverkehrsplan

Erfolge beim Nahverkehrsplan

Aus der Ortschaftsratssitzung Rückmarsdorf



18. Dezember 2019 ausgewertet, in der mehrere Punkte für uns Rückmarsdorf relevant waren. So wurde über unsere Änderungsanträge hinsichtlich der 2. Fortschreibung des Nahverkehrsplans der Stadt Leipzig abgestimmt. Sie erinnern sich: Wir hatten in unserer Sitzung im August 2019 mehrere Änderungsanträge gestellt. Unseren Vorschlägen wurde im Wesentlichen gefolgt. So werden die Haltestellen der Buslinie 62 an der »Wachbergallee« sowie an der »Einkaufspassage« jeweils beidseitig behindertengerecht ausgebaut und in diesem Zusammenhang überdacht. Zwar wurden die durch uns beantragten Park+Ride-Anlagen für das Parken von Fahrrädern an drei Standorten in unserer Ortschaft mangels Bedarfs abgelehnt, Ortschaftsrätin Kässner wird jedoch zeitnah ein Konzept aufstellen, an welchen Bushaltestellen in unserer Ortschaft Fahrradbügel installiert werden können. Hinsichtlich der Installation dieser Fahrradbügel stehen wir bereits mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Verkehr- und Tiefbauamtes, Herrn Rausch, in Kontakt.


In diesem Zusammenhang möchten wir Sie ebenfalls auf einen aus unserer Sicht sehr wichtigen Änderungsantrag zum Nahverkehrsplan aufmerksam machen, der vom Stadtrat Heiko Bär in der Ratsversammlung vom 11./18. Dezember 2019 eingereicht wurde. Dieser sieht eine bessere Anbindung der in den Randbezirken liegenden Ortschaften, zu denen Rückmarsdorf gehört, an den übrigen ÖPNV vor. Diesem Antrag wurde mit hauchdünner Mehrheit stattgegeben. Danach soll die Taktung des ÖPNV in den Randbezirken in den Haupt- und Normalverkehrszeiten von 2x auf 3x stündlich und in den Schwachverkehrszeiten von 1x auf 2x stündlich erhöht werden. Aus unserer Sicht eine richtige und positive Entwicklung.


Als weiteren Tagesordnungspunkt haben wir wie im letzten Jahr die Bedarfsplanung der Stadt Leipzig hinsichtlich der Anzahl der Plätze in unserer Kindertagesstätte »Spatzennest« geprüft und dieser einstimmig zugestimmt. Hierzu ergab sich keine Veränderung zu den Zahlen und Prognosen im letzten Jahr.


Ein weiteres Thema war das Schadstoffmobil der Stadt Leipzig und die Frage vieler Bürger, warum dieses eingestellt wurde. Auf unsere Nachfrage zu den Gründen erhielten wir die Auskunft, dass dies der Personalknappheit der Stadt geschuldet sei. Es fänden sich keine ausreichend qualifizierten Bewerber. Sobald dieses Manko behoben sei, so wurde uns versichert, werde die Arbeit des Schadstoffmobils wieder aufgenommen. In der Zwischenzeit sollen alle Bürger bitte den entsprechend für Schadstoffe ausgerüsteten Wertstoffhof in der Lößniger Straße 7, 04275 Leipzig, nutzen.


Dann wurde der geplante Ausbau der B 181 erörtert. Vom 13.–15. Januar fanden hierzu die Erörterungstermine in der Landesdirektion in der Braustraße in Leipzig statt. Noch der alte Ortschaftsrat Rückmarsdorf hatte im Jahr 2009 im Rahmen des laufenden Planungsverfahrens eine Stellungnahme abgegeben, nachdem der Ausbau für das Stück von der BAB 9 bis zur Kreuzung an der Holländischen Mühle befürwortet wird, für die Strecke danach jedoch nicht mehr. Aus unserer Sicht war dieser Beschluss nachvollziehbar und sinnvoll, da ein Ausbau bis zum Sandberg für Rückmarsdorf letztlich keine Verkehrsberuhigung herbeiführt, da sich der Verkehr durch die gewachsene Fahrbahnverengung ab dem Sandberg (Stichwort: Flaschenhals) zwangsläufig staut.


Ein weiteres Thema war die aktuelle Entwicklung zum Fluglärm. Wie Sie vielleicht in einem Artikel der Leipziger Volkszeitung vom 4. Dezember 2019 gelesen haben, hat sich die neu gebildete Sächsische Landesregierung im Rahmen des Koalitionsvertrages auf eine Abschaffung der kurzen Südabkurvung geeinigt. Eine Entscheidung, über die sich viele Anwohner freuen.


Wir möchten Sie gern zu unserer nächsten Sitzung am 4. Februar, 19.00 Uhr, ins Ortsteilzentrum Ehrenberger Str. 5a einladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Alexander Fieber

50 Ansichten

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2020 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram