google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg
top of page

Erste Brauchtumsmittel vergeben

Aus der Ortschaftsratssitzung Böhlitz-Ehrenberg:



Zur ersten Sitzung des Jahres stand zunächst die Information zum zweiten Bauabschnitt auf dem Goetheplatz an. Hier informierte die Stadtverwaltung, dass noch wenige Arbeiten auf dem Gelände im Sommer erfolgen werden. So wird noch eine Sitzecke am südöstlichen Zugang des Platzes errichtet sowie ein Sportgerüst aufgestellt. Zudem finden weitere Bepflanzungen statt und eine zusätzliche Zuwegung zur neuen Schaukel wird geschaffen. Die Trafostation wird perspektivisch vom Betreiber zurückgebaut. Seitens der Bürgerinnen und Bürger wurde nach der Aufstellung eines Trinkbrunnens gefragt. Hier konnte Orts­vorsteher Achtner informieren, dass der CDU-Ortsverband bereits im letzten Jahr den Goetheplatz für die Aufstellung eines Trinkbrunnens vorgeschlagen hat. Im Zuge des Auswahlverfahrens bei den Kommunalen Wasserwerken wird dann die Möglichkeit bestehen, bei einer Abstimmung seine Stimme für den Goetheplatz abzugeben. Ebenfalls wurde nach dem regelmäßigen Schnitt der den Platz umgebenden Hecken gefragt. Dieser fände nur unzureichend statt, zuweilen auch nur auf den Außenseiten der Hecken. Auch die hohe Höhe der Hecken wurde bemängelt. Dies nehme man mit und würde es prüfen.



Im Anschluss wurde der Großteil der Brauchtumsmittel für 2024 vergeben. Insgesamt stünden in diesem Jahr 62572 Euro zur Ver­fügung, wobei 1000 Euro davon für Seniorenarbeit gebunden seien. Nachfolgend die bis dato vergebenen Mittel: Ortschaftsrat Jubilare 1500,00 Euro, LVZ 418,80 Euro, Ehrenamtsauszeichnung 2500,00 Euro, Homepage Domainkosten 96,00 Euro, Große Eiche Raum­nutzungen 4500,00 Euro, Ausstattung OR 500,00 Euro, Volkssolidarität/Seniorenclub Böhlitz-Ehrenberg – öffentl. Ausfahrten 150,00 Euro, Tag der offenen Tür 150,00 Euro, öffentliche Weihnachtsfeier/Jahresabschluss 200,00 Euro, Förderverein Ortsgeschichte – Haustafeln 500,00 Euro, Vitrinen 2000,00 Euro, Freiwillige Feuerwehr BEH – Jugendfeuerwehr 1000,00 Euro, Tag der offenen Tür 500,00 Euro, Historik Gerätehaus 500,00 Euro, Ausbildungswochenende 500,00 Euro, Auszeichnungen 500,00 Euro, TSV Böhlitz-Ehrenberg – Kinderfest 2000,00 Euro, Sportfest 2000,00 Euro, Schützengesellschaft – Reparatur Schießbude 700,00 Euro, Ortsmeisterschaften Pokale 600,00 Euro, SV DKF Böhlitz-Ehrenberg – Eröffnungsveranstaltung 350,00 Euro, Schwarzlicht-VA/Tag der offenen Tür 350,00 Euro, Tanzsportclub Leipzig – Objektge­staltung/Acrylrahmen 600,00 Euro, Schautanz-Jugend-Kostüme 700,00 Euro, KGV Sommerfreude – Kinder- und Gartenfest 300,00 Euro, KGV Am Kanaldreieck – Kinder- und Gar­tenfest 250,00 Euro, KGV Luppen­aue – Gartenfest 500,00 Euro, KGV Vorwärts – Kinder- und Sommerfest 500,00 Euro, KGV Alte Anlage – Instandhaltung Gemeinschaftsflächen und Ein­richtung 500,00 Euro, Siedler­verein Böhlitz-Ehrenberg – Sie­d­ler­fest 350,00 Euro, Rasse­kaninchenzuchtverein – Ausstellung 500,00 Euro, Förderverein Grundschule Gundorf – Verab­schiedung 4. Klasse/Ein­schu­lung/Weihnachtsprojekt 550,00 Euro, Förderverein Grundschule BEH – Schatzsuche 500,00 Euro, KITA Regenbogen – Tanz der Elemente 500,00 Euro, Westlicht – Tag des Pferdes 450,00 Euro, Teilnahme Ortsfest/Weihnachts­markt 450,00 Euro. Diese Mittel wurden einstimmig beschlossen.



Ebenfalls einstimmig beschlossen wurden nachfolgende Unterstüt­zungen, wobei sich Ortsvorsteher Denis Achtner nach § 20 Säch­sischer Gemeinde-Ordnung für befangen erklärte: Druckkosten­zuschuss/Berichterstattung im Gemeinde-Blatt 3000,00 Euro, Bürgergesellschaft – Weihnachts­markt 1000,00 Euro, Ortsfest 20000,00 Euro, Rollhockeyclub – Veranstaltungen 1500,00 Euro.


Bei nachfolgenden Beschlüssen hat sich Ortschaftsrätin Anke Kern für befangen erklärt: Ev.-Luth. Kirchgemeinde – Ehrenamtsdank 250,00 Euro, Veranstaltungen 250,00 Euro, Biertischgarnituren für Veranstaltungen 300,00 Euro, Posaunenchor – Grußblasen/

Instrumentenunterhaltung 800,00 Euro Gewerbeverein – Gewerbe­tag/Ausbildungsbörse 300,00 Euro, Gewerbeverein – öffentlicher Clubabend 200,00 Euro. Auch diese Beschlüsse wurden ein­stimmig angenommen. Schluss­endlich beschlossen die Ort­chaftsratsmitglieder (ausge­schlos­sen wegen Befangenheit waren Herr Faulhaber und Frau Kern) einstimmig auch Mittel für Schlobachshof – Picknick 500,00 Euro, Vorträge/Ehemaligentreffen 500,00 Euro.


Projekte, die in dieser Auflistung nicht aufgeführt sind, fanden entweder keine Mehrheit oder konnten bis dato noch nicht beschlossen werden, weil Unterlagen fehlten. Achten Sie bitte auf (E-Mail)-Schriftverkehr von der Stadt Leipzig und reichen Sie die fehlenden Unterlagen bitte nach. Zudem können noch neue oder spezifizierte Anträge eingereicht werden, die dann aus den noch zur Verfügung stehenden Rest­mitteln bedient werden können. Alle Infos und Anträge bitte über www.or-be.de/br