Grundschule: Konzeption erweitert

Aus der Ortschaftsratssitzung Böhlitz-Ehrenberg, Teil: 1



Die erste Sitzung des Ortschaftsrates stand ganz im Zeichen des 2. Bauabschnitts der Grundschule Böhlitz-Ehrenberg. Der Ortschaftsrat hatte über die Präzisierung des Sammelplanungs- und Baubeschlusses zu befinden. Dazu waren Jochem Lundebach, Projektleiter Schulnetz- und Kitaplanung und Raphael Reska von der LESG zu Gast, um die Vorlage einzubringen.

Ziel der Anpassung des Baubeschlusses sei die Änderung der ursprünglichen Entwurfs-planung aufgrund von technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zur Auf-stockung der derzeitigen dreizügigen Grundschule auf eine Vierzügigkeit zur Sicherung der entsprechend Schulnetzplanung erforderlichen Schulkapazitäten im Schulbezirk, heißt es in der Vorlage. Das bedeutet im Gegensatz zur ursprünglichen Planung, die eine Anbindung des neuesten Bauabschnitts an das "alte" Gebäude des ersten Neubaubschnitts erschlossen werden sollte, nun ein Baukörper mit separatem Eingang und vier statt drei Stockwerken errichtet werden soll. Auch eine teilweise Überbauung des ersten Neubauabschnitts werde nun u. a. aus statischen Gründen nicht mehr verfolgt. Mit der Neuplanung stünden nun in den vier Geschossen ausreichend Klassenräume für einen Vierzügigen Betrieb zur Verfügung. Zudem werden auch die Kapazitäten für den Hort erweitert, was die Doppelnutzung minimiert. Durch die entfallene Überbauung werde zur Sicherung des baulichen Brandschutzes und der Rettungswege ein zusätzliches Treppenhaus, sowie ein zusätzlicher Aufzug für die barrierefreie Zugänglichkeit des Neubaubereichs notwendig.


Die zusätzlichen Aufwendungen für diese Maßnahmen belaufen sich auf 3.655.500 EUR. Die Gesamtaufwendungen für den Bauabschnitt 2.2 erhöhen sich damit von 5.9000.000 EUR auf 9.555.500 EUR. Damit ergeben sich Kosten von ca. 3,8 Mio. EUR pro Zug, bei zurzeit geltenden Preisen für einen Klassenzug von ca. 5,0 Mio. EUR.


Der viergeschossige Neubaukörber wird eine Länge von ca. 55m haben, und in Nord-Süd-Ausrichtung errichtet. Die Ausführung erfolgt in Stahlbeton und Kalksandstein, die Nord-, Ost-, West- und Teile der Südfassade werden mit mineralischem Wärmedämm-verbundsystem verkleidet. Geplant sei auch ein Gründach zur Regenrückhaltung. Die Belüftung der Klassenräume erfolgt über eine zentrale Lüftungsanlage, auch die Fenster erhalten eine Beschattung. Insgesamt entstehen 16 Klassenräume, 2 Fachräume sowie Mehrzweckräume und Garderoben, Wirtschaftsräume sowie Räume für die Schulleitung. Die gesamte Vorlage kann hier >> eingesehen werden.


Fotos: LESG, Visualisierung: Denis Achtner



452 Ansichten

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2020 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram