Hoffnungsvoller Ausblick

Aus der Ortschaftsratssitzung Rückmarsdorf:



Am 9. März fand die 70. Sitzung des Ortschaftsrates Rückmarsdorf statt. Aufgrund des immer noch anhaltenden Lockdowns ging auch diese Sitzung per Livestream unter www.or-rueckmarsdorf.de/live.htm über die Bühne. Zunächst wurde die Ratsversammlung vom Februar 2021 ausgewertet und die Zwischenstände der Haushaltsverhandlungen 2021/2022 vorgetragen. Dieses war umso interessanter, da auch über aktuelle Anträge, die vom Ortschaftsrat Rückmarsdorf gestellt worden sind, beraten wurde. So hat es den Anschein, dass es um die beantragte Stellenaufstockung beim Bauhof in Böhlitz-Ehrenberg gut steht – vorbehaltlich der Verabschiedung des Doppelhaushaltes in der Stadtratssitzung am 31. März. Der Bauhof leistet gute Arbeit und wird durch diese Stelle sicherlich noch tatkräftiger. Zudem stehen die Zeichen für den Abriss von dem Gebäude an der Teichmühle 1/1a gut. Das Gebäude befindet sich in einem desolaten Zustand. Durch den Abriss wird der Ortsteil sicherlich optisch aufgewertet. Für die Verkehrskreuzung Miltitzer Straße/Osthang werden Planungen angeschoben, die entweder eine Lichtsignalanlage oder einen Verkehrskreisel favorisieren. Die derzeitige Verkehrslösung ist kein Dauerzustand, und bedarf einer langfristigen guten Verkehrslösung.


Für das Geh- und Radwegeteilstück entlang der Merseburger Straße zwischen An der Merseburger Straße und Schomburgkstraße wurde durch die Verwaltung ein Alternativvorschlag erarbeitet, dass ein Planungsbeginn dazu frühestens im Doppelhaushalt 2023/2024 erfolgen kann. Es ermutigt, dass hier auf die Anregungen und Einwände der Antragsteller eingegangen wurde. Der beantragte Fahrradstellplatz am Bahnhof und die Stabilisierung des Dorfteiches sind noch nicht vom Tisch. Vielleicht werden diese Projekte über einen kleinen Umweg durchgeführt. Bei den beantragten Fahrradstellplätzen am Bahnhof werden Gespräche mit dem Eigentümer Deutsche Bahn getätigt werden. Bei der Wassersstabilisierung vom Ortsteich ist ein eingebrachter Änderungsantrag von Roger Stolze angenommen worden. Planungen dazu werden durch die Verwaltung veranlasst. Dadurch könnte dieser Antrag vielleicht auch noch ausgeführt werden.


Derzeit läuft noch im Stadtrat die Diskussion um die Erhöhung der Brauchtumsmittel. Hier ist noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden, da der Haushalt ebenfalls in der Ratsversammlung am 31. März durch den Stadtrat beschlossen werden soll. Es könnte somit sein, dass die Vereine und die Organisationen, die bereits Brauchtumsmittel erhalten, noch ein Ostergeschenk bekommen. Wir können das nur abwarten und hoffen.


Über die sicheren Brauchtumsmittel wurde in dieser Sitzung einstimmig abgestimmt. Die Höhe der Brauchtumsmittel können im Protokoll auf der Ortschaftsratsseite von Rückmarsdorf eingesehen werden. Dies ist unter www.or-rueckmarsdorf.de hinterlegt. Zudem sind auf dieser Seite auch eine Vielzahl von baulichen Maßnahmen online gestellt.

Der Ortschaftsrat lädt Sie zur nächsten Onlinesitzung des Ortschaftsrates am 20.4.2021, 19.00 Uhr herzlich ein. Der Onlinezugang ist über folgenden Link möglich: www.or-rueckmarsdorf.de/live.htm. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Andreas Knoche

14 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2021 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
Wandkalender 2021

Ab sofort erhältlich – Wandkalender Böhlitz-Ehrenberg 2021...

Go to link