google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg
top of page

In Vorbereitung: 1050 Jahre Burghausen

Aus der Ortschaftsratssitzung Burghausen:


Auf der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Burghausen am

30. Januar war Bürgermeisterin Vicki Felthaus, Leipzigs Beigeordnete für Jugend, Schule und Demokratie, zu Gast. In ihrer Funktion als

so­genannte »Patenbürgermeisterin« für Burghausen berichtete sie über anstehende Probleme und Fragen.

So ging es unter anderem um eine Wiederanordnung von Tempo 30 auf der Merseburger Straße stadteinwärts, die vor geraumer Zeit ohne weitergehende Begründung aufgehoben wurde. Zur Erklärung: Die Anordnung Tempo 30 stadtauswärts ist weiterhin in Kraft. Der Ortschaftsrat Burghausen wird sich weiterhin für eine Ver­kehrs­beruhigung einsetzen, insbesondere für den Abschnitt der B 181 auf Höhe der Ortschaften Rückmarsdorf und Burghausen. Und solange es keinen Fuß- und Radweg in dem besagten Straßenabschnitt gibt, ist eine Temporeduzierung unumgänglich.


Des Weiteren wurde der schlechte Zustand des Ochsenwegs thematisiert. Der Ortschaftsrat wird auch in diesem Fall weiterhin gezielt Haushaltsanträge stellen.

In Hinblick auf die Sanierung der Gundorfer Straße sind im Haushalt 2024 bereits Mittel eingestellt. Die geplante grundhafte Sanierung (veranschlagt sind 1,7 Mio. Euro) soll aber nunmehr in Abhängigkeit von der Sanierung der Georg-Schwarz-Brücken für 2027/28 erfolgen. Der Ortschaftsrat spricht sich jedoch geschlossen für die Vor­ab­instandsetzung der Gundorfer Straße aus. Wir werden die Bürgerinnen und Bürger bezüglich dieser Maßnahme auf dem Laufenden halten.


Auch wurde der an zu vielen Stellen mangelnde Fußwegezustand angesprochen. Der seit langem angekündigte Fußverkehrs­ent­wicklungsplan liegt leider immer noch nicht vor. Der Ortschaftsrat wird den Fußverkehrsbeauftragten des Verkehrs- und Tiefbauamtes in eine der nächsten Sitzungen einladen.


Herr Denis Achtner, Vorsitzender des Ortschaftsrates von Böhlitz-Ehrenberg, erläuterte den Antrag an die Stadtverwaltung bezüglich einer zukünftig frühzeitigeren Information der Ortschaftsräte bei Baumaßnahmen. Eine Information allein über das Amtsblatt ist nicht hinreichend – wird außerdem eher unregelmäßig zugestellt – und auch die neuinstallierte Leipzig-App vermittelt nur kurzfristig wenige Hinweise.



Der Ortschaftsrat konnte mitteilen, dass der Stadtrat den Antrag zur finanziellen Unterstützung des diesjährigen Jubiläums »1050 Jahre Burghausen« positiv beschieden hat. Die 1050-Jahrfeier wird auf dem Sportplatz und an der Alten Feuerwache am letzten Wochenende im Juli 2024 stattfinden. In diesem Zusammenhang: An den alten Dorfplatz wird der Nachbau einer Milchrampe und einer Hand­schwengelpumpe aus Holz erinnern. Die Sanierung des gesamten Burghausener Dorfplatzes wird im Stadtplatzprogramm allerdings erst für 2026 vorgesehen.


Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir würden uns freuen, wenn zusätzliche Ideen und Initiativen unser Jubiläum noch weiter be

reichern.

Bert Sander