Katastropheneinsatz – Hochwasser

Freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg:


Wie schon im letzten Gemeinde-Blatt berichtet, wurde auch unsere Freiwillige Feuerwehr im Krisengebiet tätig. Verteilt auf zwei »Kontingente« leistete die Feuerwehr Leipzig technische und personelle Hilfe vor Ort. Aus unseren Reihen waren insgesamt neun Kameraden zum Einsatz und sind alle wieder unbeschadet zurückgekommen. Mit einer spontanen Grillrunde wurden die Rückkehrer empfangen und bei vielen Gesprächen sowie einer Fotoshow wurden die Eindrücke vom Schadensgebiet allen anderen Mitgliedern hautnah erzählt. Dabei spürten die Kameraden/innen, dass ein solcher Katas­tropheneinsatz nichts alltägliches ist und besondere Einsatzaufträge sich in das Gedächtnis eingebrannt haben. Angefangen von einer fast 10-stündigen Autofahrt im Marschverband, über die Unterbringung in Notunterkünften sowie die Situation vor Ort erlebt man als Einsatzkraft so etwas sehr selten.


Unsere Einheiten wurden in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie im Ortsteil Kreuzberg eingesetzt. Die Hauptaufgaben bestanden darin, die Bürger vor Ort zu unterstützen. So wurden die Häuser und Grundstücke von Schlamm und Unrat, Einrichtungsgegenständen und Autos befreit. Nebenbei wurden kleinere Primäreinsätze absolviert, so z. B. eine Schnittverletzung am Fuß eines Anwohners. Aber auch Erkundungsaufgaben in noch unerreichte Gebiete führten unsere Einsatzkräfte durch. Die Bilder, die sich dort zeigten, waren erschreckend. Nach über einer Woche wurden die Leipziger Kräfte wieder abgezogen und durch »frische Einsatzkräfte« aus anderen Feuerwehren ersetzt.



Ich möchte mich als Ortswehrleiter bei den Kameraden meiner Wehr bedanken, welche uneigennützig die Fahrt ins Ungewisse gewagt haben und ihre Kraft und Fürsorge den Bürgern zur Verfügung gestellt haben. Ebenso möchte ich mich bei den Familien und den Arbeitgebern bedanken, die ihre Männer, Väter und Angestellte unterstützt und »freigestellt« haben. Aber auch allen daheimgebliebenen Mitgliedern möchte ich Dank sagen für das Erhalten der Einsatzbereitschaft und all die rückwärtigen Dienste, die oft im Verborgenen bleiben. Für alle Interessierten gibt es zeitnah einen ausführlichen Bericht auf unserer Homepage.


Wollen Sie mehr über unser Einsatzgeschehen oder die Arbeit unserer Freiwilligen Feuerwehr erfahren, dann besuchen Sie doch unsere Homepage unter www.ff-be.de oder folgenden Sie uns auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Marcus Schüttel, Ortswehrleiter



141 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen