google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg
top of page

Lesefest »Hier las Goethe nie 2.0« am 8. Juni


Am 8. Juni ist es wieder so weit, dann findet ab 14.00 Uhr zum zweiten Mal das Lesefest »Hier las Goethe nie« auf dem Goetheplatz in Böhlitz-Ehrenberg statt. Die Organisatoren Volly Tanner, Denis Achtner und Christopher Werge haben sich wieder aufgemacht, großartige Menschen auf der kleinen LKW-Bühne auf dem Goetheplatz mit Literatur zu Wort kommen zu lassen. Nach dem gelungenen Einstand letztes Jahr bauen wir weiter an einem char­manten und für das Publikum kostenfreien Lesefest für Kinder und Menschen, die noch nicht völlig vergrummelt sind.


So wird beispielsweise Micha­ela Koschak, Autorin und mdr-Mete­oro­login (u. a. bekannt aus mdr aktuell) dabei sein. Auch Henriette Fee Grützner, Sänge­rin bei den New Hor­nets, Familien­tippgeberin beim »Fa­milienfuchs« von Radio PSR und Possenreporterin bei »Voss & Team« beim mdr, trägt Launiges vor. Der Frage, was Pittiplatsch und Schnattchen eigentlich tun, wenn die Kameras nicht auf die beiden gerichtet ist, geht der Lyriker, Moderator und ehemalige Vorsitzende des Verbandes der Schriftsteller in Sachsen Elia van Scirouvsky nach, Frau Meyer vom Wasserturmgeister-Hort der Grund­schule Böhlitz-Ehrenberg unterstützt vortragend und die Bibliothekarin Carolin Arndt von der Böhlitz-Ehrenberger Biblio­thek liest ebenfalls vor.



Die Böhlitz-Ehrenberger Auto­rin Irene Zoch liest gemeinsam mit dem Zweiten Vorsitzenden der Bürgergesellschaft Böhlitz-Eh­renberg (e. V.) Denis Achtner aus ihrem neuen Kinderbuch, Christopher Werge, ebenfalls ehrenamtlich im Stadt­teil hoch-engagiert, kredenzt Texte und der Hauptge­schäfts­führer der IHK zu Leipzig, Dr. Fabian Magerl, hat genauso einige literarische Fundstücke in petto. Erstmals treten in diesem Jahr auch zwei Kinder aus dem Stadtteil auf und lesen aus ihren Büchern und Geschichten vor. Priska Lachmann, renommierte Autorin aus Leipzig, bringt Texte mit und Liv Maria Bahrow, vielen Menschen auch als Krimiautorin Claudia Rikl bekannt, entert ebenfalls die Bühne. Falls dann die Zeit noch reicht, hat auch Volly Tanner einige textliche Spezialitäten im Rucksack, die problemlos dargereicht werden können.


Das Lesefest wird von einem kleinen Flohmarkt umrahmt (Anmeldungen sind noch unter flohmarkt@bgbe.de möglich), das leibliche Wohl auf einem Ku­chenbasar umsorgt. Und SIE sowie alle Menschen, die gerne wollen, sind herzlichst eingeladen. »Hier las Goethe nie 2.0« ist für Kinder, Kindgebliebene & Men­schen, die sich eine freundliche Einstellung zu unserer Zeit be­wahrt haben – eine Gemein­schafts­produktion der Bürger­gesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e. V. und des Comité poétique mondial. Aktuelle Infos zum Lesefest gibt es unter www.bgbe.de/hier-las-goethe-nie. Der Eintritt ist frei!


Volly Tanner & Denis Achtner

34 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

bottom of page