google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg
top of page

Mit grüner Energie

Aktive Nachbarschaft Rückmarsdorf:


…sind wir mit vielen Rück­marsdorfern in den Wonnemonat Mai gestartet. Unsere bereits 3. Pflanzenbörse Ende April am Dorfteich war wiederholt ein schönes Miteinander im Sinne des »grünen Daumens«. Kleine Pflanzenableger, interessante Knollen und Wurzeln, selbstgezogene Jungpflanzen und vielversprechende Samen, die teilweise sogar aus den benachbarten Orten und aus dem Ausland »geliefert« wurden, bereicherten das Angebot und erfreuten so manches Kleingärtnerherz. Wichtig sind für uns an solchen Tagen auch immer die netten Begegnungen, die das Miteinander in unserem Dorf fördern und da hatten wir wieder ein sehr gutes Gefühl. Ein besonderes Dankeschön soll auf diesem Weg noch ein­mal Familie Hafer­mann er­reichen, denn sie richtet diesen »grünen Nachmittag« immer mit viel persönlichem Auf­wand aus.


Gleich ein paar Tage später bildeten sich 18 Frauen mit einem Kräu­terexperten in der Lin­den­naundorfer Flur weiter. Versorgt mit er­staunlichem Detail­wi­s­sen über und den vielseitigen Ver­wen­dungs­ideen von Un­kraut & Co erlebten wir mit diesem Fachmann, auch Kräuter­ferdy genannt, eine Wanderung der be­sonderen Art, von der wir mit allerlei Wildkräutern vom Weges- und Feldrand zurückkamen. Diese wur­den sofort mit Butter, Quark sowie Frischkäse ver­arbeitet und mit fri­schem Brot verkostet. Damit klang diese Kräuterschulung bei strah­lendem Sonnenschein vor dem Vereinshaus des Heimatvereines Linden­naun­dorf/Frankenheim und mit der schönen Ku­lisse der Bockwindmühle aus. Wir bedanken uns beim Verein, dass wir dort ein paar Stunden zu Gast sein durften.


Nicht nur zu Gast sein wollen wir am 7. und 8. Juni zu unserem tradi­tionellen Wachbergfest. Wir möchten das neue Konzept der Freiwilligen Feuerwehr Rückmarsdorf mit unterstützen, damit Vereine, Organisationen und Initiativgruppen, wie wir es sind, ein wenig mehr zusammenwachsen. Denn ein Dorf lebt von und mit der Gemeinschaft! Und deshalb wollen wir am Samstag, dem 8. Juni, am zweiten Tag des Wachbergfestes, auch unseren Beitrag leisten. Wir möchten den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit einer gedeckten Kaffeetafel Danke sagen, denn sie werden wieder viel Arbeit, Fleiß, Anstrengung und Freizeit für dieses Fest aufbringen. Wer diese Geste mit einem Kuchen oder einem Päckchen Kaffee unterstützen möchte, kann dies gern tun. Vielleicht meldet sich ja eine »Kuchenbackhilfe« bei den unten stehenden Ansprechpartnerinnen oder man bringt seinen Kuchen am o. g. Tag, ab 13.00 Uhr direkt ins Festzelt auf den Wachberg.


Gleich wenige Tage später, nämlich am Mittwoch, den 12. Juni, wird es im Ortsteilzentrum Rückmarsdorf ab 15.00 Uhr eine Buchlesung der besonderen Art geben. Rückmarsdorfer Schriftsteller, mit mehr oder weniger Bekanntheitsgrad, werden ihre Werke vorstellen. Wir freuen uns auf diesen Nachmittag und laden Interessierte herzlich dazu ein. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung wäre nett.


Abschließend möchten wir erneut auf das offene Angebot für Seniorinnen und Senioren in unserem OTZ hinweisen. Jeden Mittwoch hat man dort zwischen 11.00 und 16.00 Uhr die Möglichkeit, Leute zu treffen und unterschiedliche Angebote zu nutzen, welche man in den Ortsschaukästen angekündigt finden kann. Folgenden Ansprech­partnerinnen stehen für Nachfragen und Anmeldungen zur Verfügung: Frau Anne Bernstädt, Tel. 0341/9411772 oder Frau Steffi Lieberodt, Tel. 0341/9412312.

Steffi Lieberodt

14 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

bottom of page