Mit Sieg zurück in der Bundesliga


Zurück in der Bundesliga: Das Team des Rollhockeyclubs Aufbau Böhlitz-Ehrenberg.

Der Rollhockeyclub (RHC) Aufbau Böhlitz-Ehrenberg hat sich mit einem 5:2 Sieg gegen die SGR Darmstadt in der zweiten Bundesliga zurückgemeldet.  Nach einem Jahr Abstinenz und mit einer jungen Truppe wollen die Randleipziger erneut das Abenteuer in der zweithöchsten Spielklasse wagen.  Zum Saisonauftakt hieß der Gegner SGR Darmstadt, eine Mannschaft, die ebenfalls auf überwiegend Nachwuchsspieler setzte. So begegneten sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Gegenseitiges Abtasten und Absicherung in der Verteidigung hieß zunächst die taktische Ausrichtung. In einem stetigen Hin und Her gab es auf beiden Seiten Chancen zum Abschluss, die jeweils durch die guten Leistungen der Torhüter vereitelt wurden. So ging es nach 25 Minuten einer Spannenden Halbzeit torlos in die Pause.  Halbzeit zwei startete, wie Halbzeit eins endete – gegenseitiges Abtasten ohne Torerfolg. In der 29. Minuten gab es dann eine blaue Karte gegen Maik Zehle, dessen Schläger sich im Rollschuh des Gegners verkeilte und den Gegner zu Sturz brachte. Der einhergehende direkte Freistoß wurde von Darmstadt aber nicht verwandelt. Das Unterzahlspiel wurde von den Randleipzigern gut absolviert. Hilfe bekamen sie durch den Gegner, der auch durch ein Foul eine blaue Karte erhielt. Zum fälligen direkten Freistoß trat Dennis Schneider, der aus der Schweiz kommend gerade seine Ausbildung in Leipzig absolviert, an und verwandelte souverän zum 1:0. Schneider war es auch, der drei Minuten später die Führung zum 2:0 ausbaute. In der 38. Minute war es Oliver Engel der den dritten Leipziger Treffer im Netz des Gegners versenkte, ehe Darmstadt eine Minute später verkürzte. Die Gastgeber ließen sich durch den Gegentreffer nicht verunsichern und wurden jetzt etwas mutiger in ihrer Spielweise. Dieser Mut wurde noch zweimal belohnt (40. und 45. Minute). Beide Treffer steuerte Georg Marx bei. Die Darmstädter konnten dann kurz vor Abpfiff noch auf 5:2 verkürzen.  "Dieser erste Sieg war für unser junges Team enorm wichtig", weiß Pressesprecher Denis Achtner zu berichten. "Es gibt am Spiel nicht viel zu kritisieren. Die beiden Trainer, Mario Schneider und Nils Hönemann haben die Mannschaft gut vorbereitet und eingestellt."  Für die Gastgeber stehen im Oktober noch drei weitere Heimspiele an. Am Sonntag, den 11. Oktober heißt um 13.00 Uhr der Gegner SC Bison Calenberg, am 24. Oktober ist um 15.30 Uhr die SG Blue Lions zu Gast und am 31.10., um 15:00 Uhr der HSV Krefeld.



Fotos: Denis Achtner, Steffen Engel

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Anzeige

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

Redaktion & Umsetzung:
© 2020 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram