google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg
top of page

Traditionelle Sommerturniere

Handballsportgemeinschaft Rückmarsdorf 1919 e. V.:


Am 1. Juni findet in der kleinen Gemeinde Löbnitz das bekannte Sommerturnier »Löbnitzer Wölfe Cup« statt. Die HSG-Mädels der weiblichen Jugend sind in diesem Jahr dabei. Über viele Jahre können die Löbnitzer auf unsere gute Kooperation gerade im Jugendbereich setzten. Mit einer Spielgemeinschaft haben beide Vereine den Ligabetrieb vor vielen Jahren in unseren Dörfern erhalten. Diese gute Tradition des gemeinsamen sportlichen Vergleiches knüpft wieder persönliche Bande und alte Erinnerungen werden wiederbelebt.



Am Sonnabend, den 11. Mai, war unsere gemischte 1. Männer­mannschaft anlässlich der 42. Handballfestwoche der SG Klotzsche in Dresden. Auch hier sind seit Jahren sportliche Wettkämpfe organisiert und für die HSG Rückmarsdorf ist es immer ein erster Höhepunkt in der Sommerpause. Bei wunderschönem Wetter wurden von 9.00–17.00 Uhr Bälle geworfen und im Tor versenkt. Streng nach dem Motto der Klotzscher-Recken: »Reiß keine Lücke – außer am Kreis« konnten die Männer unter Norman Kowarik trotz Feierlichkeiten im Festzelt am Sonntag den Finaleinzug erreichen und den Sieg holen. Und mehr noch, die 1. Frauenmannschaft um Susann Wicknig holte den bronzenen »Henkeltopf« und hat sich damit auch in die Herzen der Sportler der HSG gespielt.


Für die Saisonabschlussfeier der HSG Rückmarsdorf am 15. Juni werfen die Organisatoren bereits jetzt die Schatten voraus. Einladungen an alle Mann­schaftsleiter, Trainer, Ehemalige sowie Sponsoren der HSG sind versendet. Auch Petrus erhielt bereits ein Schönwettersignal. Wir benötigen am 14. Juni noch helfende Hände auf unserer Frei­luftanlage, um dem Fest den entsprechenden Rahmen mit Zelten und Bestuhlung zu geben. Treffen ist 17.00 Uhr auf dem Sportplatz.



Für die Spieler der männlichen Jugend A beginnt nun auch der Prozess der behutsamen Einglie­derung in die 1. oder 2. Männer­mannschaft. Dass das nicht einfach ist, wissen alle lang­jährigen Handballspieler in Rück­marsdorf, die ihre Karriere in der Kindheit hier in unserem Dorf begonnen haben. Leistungs­stei­ge­rungen, körperliche Stabili­tät und Wurfsicherheit werden nicht plötzlich auf ein neues Niveau gehoben. Prozesse, die auch manchmal einen langen Atem brauchen. Eines steht fest – in Rückmarsdorf wird jeder Sportler mitgenommen, wenn Leistungs­bereitschaft und Sportfreund­schaft zu erkennen sind. Ver­einswechsel ist etwas für »Weich­­seile«.


Die Vorstandsarbeit läuft unmerklich für alle aktiven Sportler im Hintergrund weiter. »Nach der Saison ist vor der Saison«. Die Vereinsführung konnte für die neue Saison im Kinderbereich ein neues Trainerduo gewinnen, so dass ein kontinuierlicher Sport­betrieb in allen Altersklassen gesichert ist. Das bedeutet aber auch einen hohen organisa­torischen Aufwand – Trainings­zeiten in Sporthallen der Stadt Leipzig für elf Mannschaften koordinieren – sowie einen finan­ziellen Aufwand für Hallenmieten, Schiedsrichter und Fahrtkosten für Eltern und Betreuer, die erst mal gestemmt werden müssen.

Jens Thiele, Pressestelle

12 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

bottom of page