Am 8. September fand das alljährlich Turnier in Leipzig-Abtnaundorf statt. Diesmal wurden hier die Landesbestenermittlung der Nachwuchseinzelvoltigierer, die nicht älter als zwölf Jahre sind, sowie die Kreismeisterschaften im Einzel- und Gruppenvoltigieren ausgetragen. Wir waren mit all unseren Gruppen und den drei Einzelvoltis am Start, sodass uns ein langer Turniertag bevorstand. Der Tag startete traditionell mit den Schritt-Gruppen. Claudia Kolbe hatte ihre beiden Teams auf Karina gut vorbereitet, musste aber aufgrund kurzfristig eingetretener Krankheitsfälle ihre Schützlinge mit spontanen Änderungen in der Kür überraschen. Die jungen Mädchen ließen sich davon aber nur wenig beeindrucken und versuchten die fehlenden Turner bestmöglich zu ersetzen, was so spontan schon eine Herausforderung bedeutet. Damit blieben sie leider leicht unter ihren gewohnten Leistungen und belegten im Gesamtklassement den zweiten und den achten Platz.

 

Als nächstes stand der Start der Galopp-Schritt-Gruppen auf dem Programm. Unser viertes Team ging in dieser Leistungsklasse auf Sander an den Start, der von Anja Sperling longiert wurde. Das noch überwiegend unerfahrene Team war in der Pflicht, die im Galopp gezeigt wird, noch sichtlich aufgeregt, sodass sich einige grobe Fehler einschlichen. Das kostete teure Punkte, die die Kinder sonst eigentlich unproblematisch erreichen können. In der Kür zeigten sie dann ihre gewohnte Sicherheit und konnten ihr Programm fehlerfrei präsentieren. Nach dem Start waren wir zunächst leicht enttäuscht, weil wir die Trainingsleistung an diesem Tag nicht abliefern konnten. Allerdings war dies auch erst das zweite Turnier in diesem Jahr für die Gruppe, der dadurch einfach noch die Erfahrung und Routine fehlt. Umso überraschter und glücklicher waren wir, als wir dann die Siegerschleifen überreicht bekamen und uns über den ersten Platz freuen durften!

 

Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann direkt weiter mit der Pflicht der A-Gruppen. Hier startete unser drittes Team, ebenfalls auf Sander, diesmal an der Longe von Cheftrainerin Jana Dorn. Die Gruppe zeigte eine solide Pflicht, die aber im Vergleich zu ihrer Trainingsleistung trotzdem noch Luft nach oben ließ. Später zeigten die Turnerinnen im Galopp ihre Kür, leicht anders als beim letzten Turnier, da ein Neuzugang die Gruppe verstärkt und ein fehlendes Mitglied an diesem Tag ersetzt hat. Es waren noch ein paar Unsauberkeiten zu sehen, die uns nicht vollends zufrieden sein ließen, aber dennoch gab es keinen Grund zur Traurigkeit. Nach diesem schon sehr ansprechenden Auftritt erhielt das Team die beste Bewertung der aktuellen Saison mit einer Wertnote von 6,0 und konnte damit wieder eine Prüfung gewinnen und sich zudem über den Titel des Kreismeis­ters der Juniorgruppen freuen!

 

Unser letzter Gruppenstart war in der Leistungsklasse M, der den ers­ten regulären Gruppenstart für unser Nachwuchspferd Carlos darstellte. Bisher haben wir ihn nur in Jungpferde-Prüfungen vorgestellt, wo er immer gut ankam. Nun absolvierte er also seinen ersten Start mit Pflicht und Kür. Im ersten Teil, der Pflicht, war er noch etwas umweltorientiert und die Richter hätten sich noch mehr Gleichmaß und Rhythmus gewünscht. Er schien noch etwas abgelenkt von einem Spiegel, der an einer Seite des Zirkels hing, hatte aber zumindest keine Angst davor. Die Voltigierer ließen sich von den kleinen Tempounterschieden aber nicht zu sehr stören. Nur beim Stehen wackelten sie leider ziemlich herum, was natürlich die Noten für die Übung drückte. Insgesamt müssen wir noch weiter an der korrekten Technik der Pflichtübungen feilen, um das Ergebnis zu verbessern. Mit der Kür waren wir zunächst sehr zufrieden, da die Voltigierer sie zu Beginn sehr sicher und ohne große Fehler zeigten. Leider stürzten sie vor dem letzten Block und wir brachen das Programm an dieser Stelle ab. Es gab zum Glück keine schweren Verletzungen, nur einen kleinen Schreck. Mit der gezeigten Leistung wurde das Team ganz knapp Zweiter hinter dem Siegerteam aus Liebertwolkwitz und durfte sich über die Silbermedaille in der Kreismeisterschaft der Seniorgruppen freuen.

 

Neben den Gruppen waren wir noch mit Celina Dorn und Lea-Sophie Blauert bei den Nachwuchs-Einzelvoltigierern, sowie mit Hannes Goellner im L-Einzel vertreten. Sie turnten alle auf Romantica, die wieder von Jana Dorn vorgestellt wurde. Celina zeigte ihr bestes Programm in diesem Jahr und wurde mit einer tollen Note von 7,1 belohnt, was nicht nur den Sieg der Prüfung, sondern auch den Titel im Rahmen der Landesbestenermittlung bedeutete. Unsere Lea war leider von einer Impfung Anfang der Woche noch etwas angeschlagen, was es ihr erschwerte, ihr Programm so stark wie sonst zu präsentieren. Trotzdem lieferte sie eine gute Leistung ab und konnte sich sowohl in der Prüfung, als auch im Rahmen der Landesbestenermittlung den dritten Platz erkämpfen. Unser Hahn im Korb, Hannes Goellner, ging zum ersten Mal im Einzelwettbewerb an den Start und machte uns ganz stolz mit einer tollen Vorstellung. Er konnte seine Stärken in der Pflicht noch nicht vollends ausspielen und in der Kür gab es noch Kleinigkeiten zu verbessern. Am Ende des Tages bedeutete das für ihn einen tollen zweiten Platz in der Einzelkonkurrenz sowie den Kreismeistertitel der Junior-Einzelvoltigierer. Überwältigt von den vielen großartigen Ergebnissen des Tages traten wir dann die kurze Heimreise an und blicken nun zuversichtlich auf die letzten Turniere der Saison, darunter die Sachsenmeisterschaft am 15. und 16.September.   

Anja Sperling, Pressewartin

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Das könnte Dich auch interessieren:

Anzeige

Please reload

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

  • Facebook Social Icon

Redaktion & Umsetzung:
© 2019 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden