Update: Ampelanlage Georg-Schwarz- Brücke

24.05.2019

 

 

UPDATE 24.5.2019:
Auf Nachfrage beim zuständigen Amt wurde mitgeteilt, dass die Stadt einen Ersatz für die Steueranlage installiert habe. Die Anpassung und Neuprogrammierung werde allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Momentan arbeite die Anlage mit einer Standardschaltung, die alle Seiten ähnlich bedient. Daher käme es zu längeren Wartezeiten. Das Problem sei also bekannt und es wird mit Hochdruck an der Anpassung der Schaltzeiten gearbeitet. 

 

 

 

 

 

Ursprünglicher Beitrag: 
Die Ampelanlage auf der Georg-Schwarz-Brücke fällt für längere Zeit aus, informiert das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig. Grund dafür sei ein Defekt im einem Steuergerät der Lichtzeichenanlage, der nicht behoben werden könne. Deshalb ist ein Austausch notwendig. Die Beschaffung sowie die Neuprogrammierung der Ampelanlage werde längere Zeit in Anspruch nehmen, so dass zunächst eine mobile Ampelanlage aufgestellt wird. Dies würde aber ebenfalls noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Mit der Aufstellung wird nicht vor dem 23. Mai gerechnet. 

 

Als erste Maßnahme werden an allen Zufahrten gelbe Blinklichter installiert, um auf die Gefahr hinzuweisen. Da die Verkehrsregelung nicht die ganze Zeit durch Verkehrspolizisten geregelt werden könne, wird zusätzlich wird die Geschwindigkeit im gesamten Brückenbereich auf 30 km/h begrenzt.

 

Ortsvorsteher Denis Achtner hat am Morgen Kontakt mit den Zuständigen Behörden und der Polizei aufgenommen, um abzuklären, ob in den Hauptverkehrszeiten die Möglichkeit bestünde, den Verkehr durch Verkehrspolizisten regeln zu lassen. "Wer über das Nadelöhr Georg-Schwarz-Brücke muss, weiß, dass es gerade im Berufsverkehr schon mit Ampel eine halbe Ewigkeit dauert, über die Brücke zu gelangen. Ohne Ampel ist es das reinste Chaos. Bisher habe ich bei zahlreichen Telefonaten mit den entsprechenden Stellen noch keine Rückantwort erhalten können. Bei der Polizeidirektion ist jetzt zumindest durch meinen Anruf bekannt, dass ein großer Bedarf im Berufsverkehr vorhanden ist, um das einmal vorsichtig zu formulieren. Allerdings wies man gleich auf die geringe Personaldecke im Bereich der Verkehrspolizisten und auf anstehende Demonstrationen hin, die die Einsatzkräfte binden. Ich bin gespannt auf das Ergebnis!", meinte Achtner etwas zerknirscht. 

 

Das Verkehrs- und Tiefbauamt bittet um vorsichtige Fahrweise, gegenseitige Rücksichtnahme und Beachtung der schwächeren Verkehrsteilnehmer.  

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Das könnte Dich auch interessieren:

Anzeige

Please reload

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

  • Facebook Social Icon

Redaktion & Umsetzung:
© 2019 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden