Drei Tage Bambule zum Ortsfest

05.09.2019

 

 

Drei bunte Tage des 21. Ortsfestes sind schon wieder Geschichte. Bei tropischen Temperaturen stürmten gleich zu Beginn am Freitagnachmittag die ersten Gäste die Fahrgeschäfte auf dem Festplatz. Um 17.00 Uhr  spielten die lustigen Heimatmusikanten aus Altranstädt im Festzelt auf und sorgten für gute Stimmung. Um 19.00 Uhr stach dann der am Vortag wiedergewählte Ortsvorsteher Denis Achtner das Fassbier an. Da sein Rekord vom Vorjahr mit einem Schlag nur schwer zu unterbieten war, gönnte er sich in diesem Jahr zwei Schläge, ehe das Freibier floss und durch tatkräftige Unterstützung durch Ortschaftsrats- und Stadtratsmitglieder an die Bürgerinnen und Bürger verteilt wurde. Die Stimmung blieb den Abend über auf hohem Niveau, denn DJ Patrique und die Doubles von Tina Turner und Joe Cocker wussten das Publikum zu fesseln und auf die Tanzfläche zu ziehen.

 

 

Tag zwei startete mit den Ortsmeisterschaften im Schützenhaus, an der wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger teilnahmen. Auch die Schießbude der Schützengesellschaft fand an allen drei Tagen regen Zuspruch. Gut gefüllt war das Festzelt auch beim Auftritt der Bewohner des Lebenshilfe e.V.s. Bei der Vereinsstraße präsentierten sich zahlreiche Vereine des Ortes und boten verschiedene Mitmachangebote. Beim 1.  Torwandschießen des Fördervereins der Grundschule konnte zum Beispiel Gina Nitsche mit 380 Punkten eine Familienkarte für die Grünauer Welle gewinnen. Bei den Erwachsenen gewann Denis Achtner mit 240 Punkten, spendete seinen Gewinn aber wieder dem Förderverein. Die Siegerehrung nahm das RB-Maskottchen vor.

 

 

Die Kremserfahrten des Ortsgeschichtevereins durch den Ort und die Geschichte unseres Ortes fanden guten Anklang und Höhepunkt des Tages war natürlich wieder der traditionelle Festumzug durch den Ort, an dem sich zahlreiche Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende beteiligten. Nach den obligatorischen Böllerschüssen der Schützengesellschaft fanden die Siegerehrungen der Ortsmeisterschaften im Festzelt statt. Hiernach starteten The New Hornets ihren musikalischen Rundflug und luden zum Tanz ein. Abgerundet wurde der Abend mit einer Lasershow mit Feuerwerk zu Musik.

 

 

Tag drei wurde durch den ökumenischen Gottesdienst im Festzelt eröffnet. Auch das zur guten Tradition gewordene Feuerwehrfahrzeug-Wettziehen wurde von vielen Festgästen beobachtet. Gewinnen konnten hier wieder die Vertreter des Gewerbevereins vor den Feuerwehrherren und der Schützengesellschaft. Aber auch die Feuerwehrfrauen stellten eine Mannschaft. Zu wünschen wäre hier, wenn sich weitere Vereine am Wettziehen beteiligen würden.

 

 

Der Rest des Tages stand wie immer ganz im Zeichen der Kinder. Pünktlich zur Mittagszeit hieß es nicht »Essen fassen« sondern erstmalig »Bambule – Sport macht Schule«. Im sportlichen Wettkampf messen sich hier die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 der beiden Grundschulen des Ortes. Moderiert wurde der Wettkampf von Tommy, der auch gleich als Vorturner auftrat und – obwohl bei der Hitze nicht nötig – die Kinder auf Temperatur brachte. Unter den Augen der strengen Jury, bestehend aus der Vorsitzenden der Bürgergesellschaft, Angelika-Hartelt-Just und Ortsvorsteher Denis Achtner, lieferten beide Schulen Bestleistungen ab. Schlussendlich – einen Sieger muss es ja geben – gewannen mit einem Punkt Vorsprung die Gundorfer den Wettbewerb. Somit gingen die Goldmedaillen und der Wanderpokal nach Gundorf und die Silbermedaillen nach Böhlitz-Ehrenberg. Am Ende waren aber beide Schulen Gewinner, denn Ortsvorsteher Denis Achtner durfte quasi als Belohnung im Namen des Ortschaftsrates Brauchtumsmittel in Höhe von je 250,– Euro übergeben.

 

 

 

 

Kaum ein Platz im Festzelt war noch frei, als die Kitas und der Tanzsportclub Leipzig ihre Programme aufführten. Den Programmen sieht man immer wieder an, wie viel Fleiß und Liebe in die Vorbereitungen und Kostüme gesteckt werden. Es ist jedes Jahr ein Höhepunkt. Zum Abschluss des Festes durfte natürlich nicht das Puppentheaterstück fehlen.

 

Herzlichen Dank! »An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Helfer und der Ortsfestkommission Petra Multhaupt, Roland Borgmann, Jan Hähnlein, Denis Achtner, Bernd Maetzold, Martin Börner, Andreas Herold, Annette Mose, Lothar Jung, Frank Pfeiffer und Hans-Jürgen Held, die seit Januar tagten, um alles zu planen«, sagt die Vorsitzende der Bürgergesellschaft, Angelika Hartelt-Just. »Gedankt sei auch den fleißigen Helfern der (Jugend)Feuerwehr, die jedes Jahr den Müll vom Vortag wegräumen und der Feuerwehr, die uns immer tatkräftig beim Zaunaufbau und bei vielem mehr unterstützen, allen aktiven Vereinen der Vereinsstraße, den Künstlern und Fanfarenzügen; DJ Patrique; den New Hornets; den Kindergärten Böhlitzer Kinderland und Regenbogen, dem Tanzsportclub Leipzig, der Schützengesellschaft, dem Lebenshilfe e. V., den Technikern von »Makroni«, Ole und Marvin, Pyrodrachen – Tino Brauener, der wieder eine fantastische Lasershow geboten hat, dem Team des Festwirtes Frank Pfeiffer, Schausteller Seiferth, den KameradInnen an der Gulaschkanone, den Mitarbeitern des Bauhofes und natürlich dem Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg, durch dessen Unterstützung dieses Fest erst möglich gemacht wird sowie unseren fleißigen Spendern und Sponsoren.

 

Anzeige:

Herzlichen Dank an alle Sponsoren:

Fam. Dr. Andrae; Scherff Immobilien und Hausverwaltung – Herr Scherf, Ingenieurbüro Klemm & Hensen;  Notar Herr Deichsel, Dr. Weser, Dipl.-Med. M. Markov, Dr. Ziener, Reisebüro Rohr, Therapaedica, Pflegedienst F. Markov; Dr. Karla Amm, Goethe-Apotheke – Fr. Bethmann, Reisebüro Rohr, Bestattungen Vogt,  Dr. Ziener, KHB Versicherungen – Herr Peter, Dr. Funke, »Pfennig Oase« – Uwe Müller, Aesculap-Apotheke – Herr Heidel, Eisladen »La Winzi« – Karsta Heinze, Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag – Herr Achtner, Edeka Voßler – Rike und Marco Voßler, die uns Getränke für Kinder und kleine Präsente zur Sportshow sponserten, worüber sich die Kinder bei der Hitze sehr gefreut haben sowie eine Spende Sächsische Braumanufaktur »Enkidu« und Bistro Frank Pfeiffer. Ich bitte schon jetzt um Entschuldigung, sollte ich einen unter den vielen Spendern und Sponsoren vergessen haben. Auch an alle Nichtgenannten unseren größten Dank! Ich hoffe, es hat allen gefallen und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.    

Angelika Hartelt-Just

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Das könnte Dich auch interessieren:

Anzeige

Please reload

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

  • Facebook Social Icon

Redaktion & Umsetzung:
© 2019 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden