»Wasserturmgeister«-Sommerferien

Böhlitz-Ehrenberg In diesem Jahr gab es im Hort »Wasserturmgeister« der Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental e. V. wieder ein vielfältiges und abwechslungsreiches Sommerferien-Angebot für die Mädchen und Jungen der Klassenstufen 1 bis 4. Während dies für die einen der Abschied von den Ferien-Aktivitäten des Hortes darstellte und einige Kinder deswegen ein wenig bekümmert waren, so waren die verschiedenen Angebote der diesjährigen »Ferienspiele« für die Erstklässler eine Premiere. Ganz Unterschiedliches sah der Ferienplan vor: Neben einem Kinobesuch unternahmen wir eine Wanderung in die Auwaldstation, wo wir die faszinierenden Wasserlebewesen, die wir herausgekeschert haben, untersuchten und wir wanderten im Muldental bei einem Tagesausflug nach Grimma.

 

 

 

Wie toll ein selbst gebasteltes Kräutersäckchen duften kann, erfuhren wir im Budde-Haus und im Hort, wo wir die bemalten Säckchen mit Kräutern füllten. Zu einer kleinen Exkursion in das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig gibt es im Hort sogar eine kleine Ausstellung. Blick auf Leipzig durch die »Gille-Brille«, so war das Motto des Ferienangebotes. Dieses nahm uns mit auf die Entdecker-Reise zu den Anfängen der Fotografie. Der Leipziger Künstler Sieghard Gille hat mit einfachen Mitteln Fotos von Leipzig gemacht. Die sind zwar alle ein wenig unscharf und nur in Schwarz/Weiß, aber irgendwie waren die Bilder doch auch sehr besonders. Der Künstler verwendete nämlich lediglich einen großen, abgedunkelten Kasten mit einem kleinen Loch. Das taten wir, nachdem wir bekannte Leipziger Motive in der Ausstellung entdeckt hatten, auch. In dem über den Kopf gestülpten Kasten erkannten wir zum Beispiel Bäume und das Museum der Bildenden Künste, alles ein wenig unscharf und außerdem seitenverkehrt und auf dem Kopf stehend. Es dauerte ein wenig, bis alle Kinder einmal durchschauen konnten, aber jede und jeder kam dran. Danach konnten die Kinder mit einem iPad selber ein Foto knipsen. Die App simulierte eine Lochkamera-Aufnahme, also: ein wenig verwackelt und unscharf.

 

 

Wie in jedem Jahr waren die Ferienangebote des Hortes auf die verschiedenen Altersgruppen abgestimmt – die »Großen« waren beim Bowling, beim Minigolf oder genossen eine Bootsfahrt auf dem Karl-Heine-Kanal. Hier gab es auch viel Wissenswertes über dessen Erbauer zu erfahren. Es würde den Rahmen sprengen, von allen Aktivitäten zu berichten, doch es kann festgehalten werden: Im diesjährigen Sommer hat es sich wieder gelohnt, im Hort zu sein, denn ganz unterschiedliche Ferienangebote machten den Kleinen und den Großen viel Freude.  

Thomas Mucke

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

Das könnte Dich auch interessieren:

Anzeige

Please reload

Anzeige

Herausgeber
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

info@kolb-und-achtner.de

E-Mail senden

  • Facebook Social Icon

Redaktion & Umsetzung:
© 2019 by Denis Achtner
Kolb & Achtner Werbeagentur & Verlag
Inhaber: Denis Achtner
Leipziger Straße 71・04178 Leipzig

03 41 / 4 41 85 05

E-Mail senden