google-site-verification=YH2q0GamxuBGl1qV7ricoQL3nWE1D6EaWslbGN0HiSg
top of page

Kleewinkel: Hunde nicht frei laufen lassen!


Kiebitz (Quelle: pixabay)

Ende März hat die Brutzeit der Kiebitze begonnen, die unter anderem im Wiesen- und Feuchtgebiet Kleewinkel/ Bienitz in Burghausen-Rückmarsdorf leben. Der Stadtordnungsdienst führt deshalb derzeit gemeinsam mit dem Naturschutzbund Regionalverband Leipzig e.V. (NABU) Kontrollen vor Ort durch.


Die am Boden brütenden Kiebitze stehen auf der internationalen Roten Liste gefährdeter Vogelarten und unterliegen einem besonders strengen Schutz. In Sachsen sind sie vom Aussterben bedroht. Hinweisschilder im Kleewinkel weisen auf das Biotop hin: Die Bewirtschaftung des Ackerlandes wurde an die Ansprüche der Wildvögel angepasst und eine Schutzzone eingerichtet. Diese soll nicht betreten werden, auch dürfen Hunde im Areal nicht frei herumlaufen.


Bei den Kontrollen durch den Stadtordnungsdienst sollen Hundebesitzerinnen und -besitzer im Gespräch für die Belange des Kiebitz sensibilisiert werden. „Störungen durch den Menschen können das Brut- und Nistverhalten dieser Vögel stark beeinträchtigen“, sagt Ordnungsamtsleiter Matthias Laube. „Deshalb sind wir gemeinsam mit dem NABU in den Außenbereichen präsent, um auf diese Thematik aufmerksam zu machen.“

40 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


Anzeige

Anzeige

Bücher, Kalender, Souvenirs u. v. m.

Online-Shop

bottom of page